Sie sind hier: www.handball-loebtau.de - Archiv -> Archiv Pokal 2015/2016

Kreispokal Dresden Männer 2015/2016

Hier findet Ihr den aktuellen Spielplan inkl. Spielberichte zum Kreispokal mit Stand 24.04.2016.

 

07./08.05.2016 Endspiel Kreis-Pokal Offen - (9) SSV Heidenau e.V. III

19./20.03.2016 Halbfinale Kreis-Pokal

PM06: Sieger PM02 - Sieger PM03 ((2) SG Dresdner Bank - (3) BSG Motor Dippoldiswalde))

PM07: Sieger PM04 - Sieger PM05 ((6) SpVgg. Dresden-Löbtau 1893 e.V. - (9) SSV Heidenau e.V. III)

20./21.02.2016 Viertelfinale Kreis-Pokal

PM02: 1-2 ((1) Sportfreunde 01 Dresden-Nord e.V. III - (2) SG Dresdner Bank)

PM03: 3-4 ((3) BSG Motor Dippoldiswalde - (4) SV Niederau 1891 III)

PM04: 5-6 ((5) SG Zabeltitz / Großenhain II - (6) SpVgg. Dresden-Löbtau 1893 e.V.)

PM05: 7-Sieger PM01 ((7) HSV Weinböhla e.V. III - (9) SSV Heidenau e.V. III)

12./13.12.2015 Ausscheidungsspiel Kreis-Pokal

PM01: 8-9 ((8) HSV Weinböhla e.V. II - (9) SSV Heidenau e.V. III)

 

Übersetzung der Zahlen in Mannschafften in blau; Unterstrichen ist der jeweilige Gewinner

 

Teilnehmer:

 

(1) Sportfreunde 01 Dresden-Nord e.V. III

(2) SG Dresdner Bank

(3) BSG Motor Dippoldiswalde

(4) SV Niederau 1891 III

(5) SG Zabeltitz / Großenhain II

(6) SpVgg. Dresden-Löbtau 1893 e.V.

(7) HSV Weinböhla e.V. III

(8) HSV Weinböhla e.V. II

(9) SSV Heidenau e.V. III

 

Kreispokal 2. Runde Sa 19.03.2016 14:00
SpVgg Dresden-Löbtau 1893 - SSV Heidenau III 20:21 (15:12)

Völlig unnötig und selbstverschuldet schieden die Löbtauer am vergangenen Samstag aus dem Kreispokal Dresden aus. In der zweiten Runde unterlag man nach einer erschreckend schwachen Offensivleistung in der zweiten Hälfte gegen den SSV Heidenau III mit 20:21 (15:12).

Beide Mannschaften gingen hoch konzentriert in die Partie und begegneten sich zunächst auf Augenhöhe. Die Gäste aus Heidenau, souveräner Tabellenführer der der 3. Kreisliga, bereiteten der Löbtauer Defensive zunächst einige Probleme und blieben auf Tuchfühlung. Die Hausherren ihrerseits verwerteten ihre Torgelegenheiten zu Beginn souveräner als in den vorangegangenen Ligaspielen. Beim Stand von 7:4 Mitte der ersten Hälfte konnten sich die Löbtauer erstmals leicht absetzen. Die Gäste hielten jedoch weiter dagegen und kamen immer wieder heran (7:6, 10:9, 12:11). Vor dem Seitenwechsel wurde die Löbtauer Defensive zunehmend stabiler und konnte sich einige Bälle der Heidenauer erobern. Zur Pause hatten die Gastgeber erneut einen 3-Tore-Vorsprung (15:12) inne.

Nach der Pause wurde das Spiel von den Abwehrformationen beider Teams bestimmt. Heidenau wurde immer selbstbewusster und schaffte beim Stand von 17:17 den Ausgleich. Löbtau nahm die frühe Auszeit und ging zunächst wieder mit 19:17 in Führung. Beide Abwehrreihen zeigten sich nach wie vor gut eingestellt, ab Mitte der zweiten Halbzeit waren es jedoch die Gäste, die ihre wenigen Chancen effektiver nutzten. Die Hausherren ließen in dieser Phase die eine oder andere Möglichkeiten liegen und eröffneten Heidenau somit die Chance auf Tuchfühlung zu bleiben. Löbtau blieb zunächst mit 20:18 in Führung brachte jedoch im Angriff nichts mehr zustande. Die Gäste witterten Morgenluft und verkürzten auf 20:19. Zu allem Überfluss handelte sich Löbtau in der 59. Minute die einzige Zeitstrafe des Spiels ein und kassierte in Unterzahl den 20:20-Ausgleich. Den darauffolgenden Angriff verschenkte man durch technischen Fehler an die Gäste, denen nun noch 25 Sekunden blieben, um die Überzahlsituation routiniert über Rechtsaußen zu vollenden. Zwei Sekunden vor Schluss ging Heidenau damit erstmals seit dem 2:3-Zwischenstand wieder in Führung und entschied somit die Partie.

Die Gäste profitieren vom Unvermögen der Löbtauer an diesem Tag. Fünf Tore in der zweiten Halbzeit, davon lediglich 2 Feldtore, reichen am Ende nicht, um stark kämpfende Heidenauer zu bezwingen. Das Fehlen zweier Rückraumspieler war in der Breite spürbar und machte das Löbtauer Angriffsspiel gegen Ende des Spiels zu ausrechenbar. Für die SpVgg gilt es nun in den verbleibenden zwei Ligaspielen für einen versöhnlichen Saisonausklang zu sorgen.

(M. Bucksch)

                     
  Spieltag Kreispokal Halbfinale (2. Runde) Halb-
zeit
Endergebnis  
  Spieldatum Sa 19.03.2016 14:00  
  Heimmannschaft SpVgg Dresden-Löbtau 1893 15 20  
  Gastmannschaft SSV Heidenau III 12 21  
                       
  Nr. Spieler Tore 7m GK 2min RK  
  geg / Tor  
  ST1 Schubert, Mario                
  ST2 Arnold, Dietmar                
  1 Schönert, Sven                
  16 Frey, Sebastian                
  23 Hadas, Laszlo                
  5 Bucksch, Michél                
  7 Gerk, Christian 2 2 / 1 1      
  8 Hartmann, Klaus 1              
  15 Lautzus, Erik 4       1      
  6 Marckscheffel, Thomas 1              
  11 Obeth, Ronny 1              
  12 Richter, Robert                
  17 Schröter, Christopher 5              
  4 Setzer, Hannes 6 2 / 1 1 1    
  MV Walter, Silvio                
                     
                     
                     
                     
                     
  Legende                
  MV Mannschaftsverantwortlicher (MV)                
  O B Offizielle                
  O C                
  O D                
  ST1 Schreibtisch                
  ST2                
                     

Quelle: HVS-Website (www.hvs-handball.de)

Home ::: Impressum ::: Sitemap

© 2012-2018 SpVgg Dresden-Löbtau 1893 e.V. Abteilung Handball