Sie sind hier: www.handball-loebtau.de - Saison -> Spielberichte

Spielberichte Saison 2018/2019

Hier findet Ihr die aktuellen Spielberichte der Saison 2018/2019 mit Stand 15.11.2018

 

07. Spieltag Sa 10.11.2018 17:00
USV TU Dresden II - SpVgg Dresden-Löbtau 1893 26:23 (11:9)

Die Handballer der SpVgg Dresden-Löbtau verpassten den vierten Sieg in Folge. In der EnergieVerbundArena unterlag man dem USV TU Dresden II nach einem schwachen Spiel mit 26:23 (11:9).

Im Gegensatz zu den vorangegangenen Spielen fehlten diesmal wichtige Stützen am Kreis sowie im Rückraum. Die Gäste fanden nur holprig ins Spiel, gingen aber dennoch zunächst mit 1:3 in Führung – weil auch der USV noch Aufwärmzeit benötigte. Beim Stand von 4:5 leuchtete jedoch bereits letztmalig eine Löbtauer Führung an der Anzeigetafel. Viel zu einfache Tore sowie ein nicht abgestimmtes und zu statisches Angriffsspiel ermöglichten den Hausherren in der Folge eine 9:6-Führung. Löbtau brauchte einige Zeit, um die Würfe des USV aus dem Rückraum einigermaßen in den Griff zu bekommen, gewann jedoch bis zum Pausenstand von 11:9 wieder etwas Stabilität.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts hielt man bis zum 14:13 zunächst Anschluss, bevor die Hausherren zunehmend ihr Spiel über den Kreis intensivierten. In der Gästeabwehr fehlten die Absprachen, sodass der USV immer wieder zu einfachen Wurfaktionen eingeladen wurde, welche letztlich äußert effektiv ihren Weg ins Tor fanden. Die Hausherren setzten sich auf 4 Tore ab. Löbtau indes kämpfte sich in dieser Spielphase dreimal bis auf zwei Tore heran, verpasste es jedoch immer wieder, die entscheidende Spielwende herbeizuführen. Zielstrebigkeit und teilweise Unvermögen im Torabschluss sowie mangelnde Aufmerksamkeit in der Defensive machten aufkommende Hoffnungen gleich mehrmals zunichte. Beim Stand von 25:20 war bereits die Vorentscheidung gefallen, sodass letztlich nur noch Ergebnismakulatur betrieben werden konnte.

Die Löbtauer mussten an diesem Tag eine verdiente Niederlage hinnehmen gegen einen keineswegs übermächtigen Gegner. Neben viel zu einfachen Gegentoren war besonders im Aufbauspiel wenig Kreativität und Bewegung vorhanden. Zudem war man taktisch sehr ausrechenbar und kam wie schon gegen Dippoldiswalde in der Vorwoche kaum zu Aktionen über die Außenpositionen.

Im kommenden Heimspiel gegen die SG Weixdorf können sich die Löbtauer wieder auf eine volle Bank und damit eine größere Vielfalt an taktischen Möglichkeiten freuen.

(M. Bucksch)

 

Quelle: HVS-Website (www.hvs-handball.de) Stand 15.11.2018

                     
  Spieltag 7 Halb-
zeit
Endergebnis  
  Spieldatum Sa 10.11.2018 17:00  
  Heimmannschaft USV TU Dresden II 11 26  
  Gastmannschaft SpVgg Dresden-Löbtau 1893 9 23  
                       
  Nr. Spieler Tore 7m GK 2min RK  
  geg / Tor  
  MV Schubert, Mario                
  22 Arnold, Dietmar                
  1 Schönert, Sven                
  5 Bucksch, Michél 2              
  9 Geiben, Maximillian                
  10 Guhr, Manuel                
  8 Hartmann, Klaus 1              
  15 Kopprasch, Markus 5 4 / 3   1    
  11 Obeth, Ronny                
  12 Richter, Robert                
  3 Riedel, Sven                
  17 Schröter, Christopher 2 1 / 0 1      
  18 Walter, Silvio 13 5 / 4   2    
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
  Legende                
  MV Mannschaftsverantwortlicher (MV)                
  O B Offizielle                
  O C                
  O D                
  ST1 Schreibtisch                
  ST2                
                     

 

06. Spieltag Sa 03.11.2018 17:00
SpVgg Dresden-Löbtau 1893 - Motor Dippoldiswalde 29:19 (12:8)

Den dritten Sieg in Folge feierten die Löbtauer Handballer am vergangenen Wochenende. Im Klassiker gegen die BSG Motor Dippoldiswalde setzte man sich am Ende deutlich mit 29:19 (12:8) durch.

In ungewohnter Heimhalle am BSZ Dresden konnte man wie bereits in der Vorwoche auf nahezu den kompletten Kader zurückgreifen. Da die Spiele gegen die BSG in den vergangenen Jahren stets umkämpft und spannend bis zum Schluss blieben, war man jedoch vorgewarnt.

Bis zum Stand von 6:6 fand die Partie erwartungsgemäß auf Augenhöhe statt, bevor die Hausherren erstmals die Oberhand gewannen und auf 4 Tore davonziehen konnten (10:6). Die Löbtauer profitierten dabei von den sich immer wieder ergebenden Lücken im Abwehrzentrum der Gäste, während die Außenpositionen an diesem Tag konsequent eng gedeckt wurden. Bis zur Pause verwalteten die Hausherren ihren Vorsprung und konnten diesen nach dem Seitenwechsel gar auf 7 Tore ausbauen (17:10). In der Folge verloren die Löbtauer jedoch ihre bis hierhin ausgestrahlte Ruhe und leisteten sich teilweise überhastete Aktionen im Umkehr- und Aufbauspiel. Die Gäste wussten dies sofort zu nutzen und kamen binnen kürzester Zeit auf 2 Tore (17:15) heran. Löbtau fiel in dieser Phase nur wenig ein und machte die BSG zunehmend stark. Erst beim Stand von 19:17 kam das Selbstvertrauen auf Seiten der Hausherren zurück. Drei Tore in Folge sollten Sicherheit und Auftrieb für die Schlussphase geben. Auch in der Defensive war man nun wesentlich engagierter sowie konzentrierter. Im Spiel nach vorn behielt man die Übersicht und kam immer wieder erfolgreich und äußerst effizient über die Lücken im Abwehrzentrum zum Abschluss. Die BSG konnte in dieser Phase keine Lösung mehr finden, sodass nach 6 weiteren Heimtoren in Serie ein deutliches 29:19 an der Anzeigetafel leuchtete.

Mit einer starken Leistung – besonders über die Rückraum- und Kreispositionen – sind die Löbtauer Handballer im vorderen Drittel der Tabelle angekommen. Das kommende Spiel beim USV TU Dresden II bietet nun die Möglichkeit sich mit einem einem Sieg im Spitzenfeld der Liga festzusetzen.

(M. Bucksch)

 

Schon mal der Spielbericht aus Sicht der Dippser:

Quelle: Website Dippoldiswalde (bsgmotordippoldiswalde.beepworld.de)

 

Quelle: HVS-Website (www.hvs-handball.de) Stand 09.11.2018

                     
  Spieltag 6 Halb-
zeit
Endergebnis  
  Spieldatum Sa 03.11.2018 17:00  
  Heimmannschaft SpVgg Dresden-Löbtau 1893 12 29  
  Gastmannschaft Motor Dippoldiswalde 8 19  
                       
  Nr. Spieler Tore 7m GK 2min RK  
  geg / Tor  
  ST1 Schubert, Mario                
  1 Schönert, Sven                
  5 Bucksch, Michél                
  2 Bulla, Jannis 5              
  3 Geiben, Maximillian 1              
  7 Gerk, Christian 8 2 / 2        
  8 Hartmann, Klaus                
  15 Kopprasch, Markus                
  11 Obeth, Ronny 1       1      
  17 Schröter, Christopher 1 1 / 1 1      
  18 Walter, Silvio 13 2 / 1        
  ST2 Pietsch, Sabrina                
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
  Legende                
  MV Mannschaftsverantwortlicher (MV)                
  O B Offizielle                
  O C                
  O D                
  ST1 Schreibtisch                
  ST2                
                     

 

05. Spieltag Sa 27.10.2018 16:00
Sportfreunde 01 Dresden III - SpVgg Dresden-Löbtau 1893 31:34 (13:14)

Den zweiten Sieg in Serie landeten die Handballer der SpVgg Dresden-Löbtau am vergangenen 6. Spieltag. Mit 31:34 (13:14) setzte man sich nach einer attraktiven Partie gegen den Aufsteiger Sportfreunde 01 Dresden III durch.

Beide Mannschaften tasteten sich zunächst ab, bevor die SpVgg über Gegenstoßaktionen auf 4:7 davonzog. Das 3-Tore-Polster blieb bestehen, bevor die Hausherren auf Manndeckung umstellten. Die Gäste zeigten sich in der Folge stark verunsichert, verloren einige Bälle und hatten Glück, mit einem knappen 13:14-Vorsprung in die Pause zu gehen.

Den besseren Start in den zweiten Spielabschnitt erwischten die Löbtauer. Nach der zwischenzeitlichen 14:17 Führung stärkten die Gäste ihren Gegner jedoch durch einige Leichtsinnigkeiten. Löbtau verlor nun völlig den Faden und ermöglichte den Sportfreunden einen 5-Tore-Lauf zum 19:17. Zunehmend schwere Beine in der Defensive sowie unpräzise Torabschlüsse ließen den Abstand weiter anwachsen (25:21). Angesichts der drohenden Niederlage spielten sich die Gäste nun plötzlich in einen Rausch und brachten nahezu jede Wurfgelegenheit im Tor unter. Hatte man bis dahin immer wieder Probleme, so profitierte man nun zunehmend von den sich auftuenden Lücken in der immer offensiver werdenden Sportfreunde-Defensive. 10 Minuten vor Schluss gingen die Löbtauer wieder in Führung und konnten diese beim Stand von 28:31 gar auf 3 Tore ausbauen. Die Sportfreunde hielten dagegen, doch die Gäste spielten die Partie bis zum Schluss effektiv herunter.

In einem spannenden Spiel behielten die Gäste am Ende knapp die Oberhand. Ein starker Endspurt egalisierte das zwischenzeitliche Tief nach der Pause. Besonders die Unterzahlsituationen gestaltete das Team an diesem Tag sehr positiv. Schon am kommenden Wochenende empfangen die Löbtauer in eigener Halle die BSG Motor Dippoldiswalde und können hier den dritten Sieg in Serie einfahren.

(M. Bucksch)

 

Quelle: HVS-Website (www.hvs-handball.de) Stand 01.11.2018

                     
  Spieltag 5 Halb-
zeit
Endergebnis  
  Spieldatum Sa 27.10.2018 16:00  
  Heimmannschaft Sportfreunde 01 Dresden III 13 31  
  Gastmannschaft SpVgg Dresden-Löbtau 1893 14 34  
                       
  Nr. Spieler Tore 7m GK 2min RK  
  geg / Tor  
  MV Schubert, Mario                
  22 Arnold, Dietmar                
  1 Schönert, Sven                
  16 Frey, Sebastian                
  5 Bucksch, Michél 11              
  2 Bulla, Jannis 8 1 / 1        
  7 Gerk, Christian 6              
  8 Hartmann, Klaus                
  15 Kopprasch, Markus 3         1    
  9 Lautzus, Nick 4       1 1    
  12 Richter, Robert 1       1 1    
  3 Riedel, Sven         1      
  17 Schröter, Christopher 1              
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
  Legende                
  MV Mannschaftsverantwortlicher (MV)                
  O B Offizielle                
  O C                
  O D                
  ST1 Schreibtisch                
  ST2                
                     

 

11. Spieltag Sa 06.10.2018 16:00
SG Ruppendorf I - SpVgg Dresden-Löbtau 1893 31:36 (14:17)

Mit zwei Zählern im Gepäck reisten die Löbtauer Handballer am vergangen Samstag aus dem Osterzgebirge zurück. Im bereits am 6. Spieltag stattfindenden Rückspiel bei der SG Ruppendorf setzte man sich am Ende unerwartet souverän mit 31:36 (14:17) durch.

Erstmals in dieser Spielzeit konnten die Löbtauer nahezu auf ihren kompletten Kader zurückgreifen. Die Voraussetzungen waren daher deutlich günstiger als noch zum Hinspiel in heimischer Halle.

Bis zum Stand von 8:8 entwickelte sich zunächst ein Spiel auf Augenhöhe, wenngleich die Gäste mit ihrer Chancenverwertung nicht so leichtfertig umgingen wie die Hausherren. Daher hatten die Löbtauer in dieser Phase Glück, dass sie nicht frühzeitig ins Hintertreffen gerieten. Durch ein an diesem Tag äußerst effizientes Aufbauspiel erarbeiteten sich die Gäste bis zur Pause ein kleines 3-Tore-Polster.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war zunächst Ruppendorf die spielbestimmende Mannschaft. Mit nun zielstrebigeren Aktionen vor allem aus dem linken Rückraum verkürzte man schnell auf 17:18. Löbtau war gewarnt und hatte Glück, dass die Hausherren in der Folge komplett den Faden verlieren sollten. Mit 6 Toren in Folge, zumeist über eine konsequent zu Ende gespielte zweite Welle gegen eine mitunter unaufmerksame Heimdefensive, konnten sich die Gäste vorentscheidend absetzen. Bis zur Schlusssirene dominierten die Offensivreihen beider Mannschaften das Spielgeschehen. Während die SG hin und wieder ihre Dynamik im Umkehrspiel aufblitzen ließ, nutzten die Löbtauer clever die nunmehr großen Lücken in der gegnerischen Defensive. Nachdem die Gäste zwischenzeitlich mit bis zu 8 Toren führten, pegelte sich die Partie zum Schluss hin bei 5-6 Toren ein.

Die Löbtauer profitierten an diesem Tag neben den vorhandenen Wechseloptionen in den eigenen Reihen vor allem von der ungewohnt löchrigen Defensive der Hausherren. Gegen den kommenden Gegner Sportfreunde Dresden III (27. Oktober, 16 Uhr) wird vor allem deutlich mehr Zug zum Tor - insbesondere nach Ballgewinn - nötig sein, um erfolgreich zum Abschluss zu gelangen.

(M. Bucksch)

 

Der Spielbericht aus Sicht der Ruppendorfer:

Quelle: Ruppendorf-Website (www.handball-ruppendorf.de)

 

Quelle: HVS-Website (www.hvs-handball.de) Stand 07.10.2018

                     
  Spieltag 11 Halb-
zeit
Endergebnis  
  Spieldatum Sa 06.10.2018 16:00  
  Heimmannschaft SG Ruppendorf I 14 31  
  Gastmannschaft SpVgg Dresden-Löbtau 1893 17 36  
                       
  Nr. Spieler Tore 7m GK 2min RK  
  geg / Tor  
  22 Arnold, Dietmar                
  16 Frey, Sebastian                
  5 Bucksch, Michél 5              
  2 Bulla, Jannis 5 2 / 1   1    
  6 Friebel, Christian 3              
  8 Hartmann, Klaus 2              
  15 Kopprasch, Markus 1         1    
  9 Lautzus, Nick 2       1 1    
  12 Richter, Robert 3       1      
  17 Schröter, Christopher 3              
  18 Walter, Silvio 12         1    
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
  Legende                
  MV Mannschaftsverantwortlicher (MV)                
  O B Offizielle                
  O C                
  O D                
  ST1 Schreibtisch                
  ST2                
                     

 

04. Spieltag Sa 22.09.2018 16:00
SG Bärenstein/Bad Gottleuba II - SpVgg Dresden-Löbtau 1893 25:18 (12:7)

Fast schon traditionell kehrten die Löbtauer Handballer am vergangen Spieltag aus dem Osterzgebirge zurück. In der ungeliebten Geißinger Sporthalle verlor man gegen die zweite Vertretung der SG Bärenstein / Bad Gottleuba mit 25:18 (12:7).

Das Spiel stand von Beginn an unter keinem guten Stern. Erneut hatten die angesetzten Schiedsrichter im Vorfeld abgesagt, sodass die Bad Gottleubaer Sportfreunde einspringen mussten. Weiterhin traten die Löbtauer an diesem Tag ohne Wechselspieler und erneut mit einem Torhüter als Feldspieler an. In einer sehr fairen Partie (1 Hinausstellung) konnten die Gäste bis zum 3:2 mithalten, bevor die Hausherren ihr markantes Zusammenspiel mit dem Kreis besser in Szene setzen konnten. Die Löbtauer scheiterten nun ein ums andere Mal aufgrund unpräziser Torabschlüsse und gerieten schnell mit 8:3 ins Hintertreffen. Den 5-Tore-Rückstand nahm man zunächst mit in die Pause.

Die zweite Hälfte begannen die Gäste mit einer taktischen Umstellung, die jedoch in der Folge nur wenig Früchte tragen sollte. Die Hausherren zogen weiter davon und standen beim 20:12 bereits vor der Entscheidung. Löbtau entdeckte in dieser Phase das Konterspiel und konnte sich ausgehend von einigen Balleroberungen drei einfache Gegenstoßtore erarbeiten. Für mehr sollte es an diesem Tag jedoch nicht reichen - das Spiel pegelte sich bei 5-7 Toren Rückstand ein, sodass Bad Gottleuba unterm Strich verdient mit 25:18 gewann.

Im Rahmen ihrer Möglichkeiten verkaufte sich die Löbtauer „Rumpfmannschaft“ nicht schlecht und wehrte sich bis zum Schluss erfolgreich gegen eine drohende Klatsche. Mit Vorfreude blickt man nun auf das bereits am 6. Oktober stattfindende Rückspiel bei der SG Ruppendorf, denn nach personell schwierigen Auftaktwochen, kehren allmählich alle Urlauber sowie Verletzte zurück ins Team.

(M. Bucksch)

Quelle: HVS-Website (www.hvs-handball.de) Stand 26.09.2018

                     
  Spieltag 4 Halb-
zeit
Endergebnis  
  Spieldatum Sa 22.09.2018 16:00  
  Heimmannschaft SG Bärenstein/Bad Gottleuba II 12 25  
  Gastmannschaft SpVgg Dresden-Löbtau 1893 7 18  
                       
  Nr. Spieler Tore 7m GK 2min RK  
  geg / Tor  
  22 Arnold, Dietmar         1      
  12 Schönert, Sven                
  5 Bucksch, Michél 7              
  2 Bulla, Jannis 6 4 / 3        
  8 Hartmann, Klaus 3              
  11 Obeth, Ronny 2       1      
  7 Spitzner, Tom                
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
  Legende                
  MV Mannschaftsverantwortlicher (MV)                
  O B Offizielle                
  O C                
  O D                
  ST1 Schreibtisch                
  ST2                
                     

 

03. Spieltag Sa 15.09.2018 17:00
SpVgg Dresden-Löbtau 1893 - SG Pirna/Heidenau IV 21:19 (11:9)

Das dritte Saisonspiel bescherte den Löbtauer Handballern endlich die heiß ersehnten, ersten Punkte. Gegen die 4. Vertretung der SG Pirrna/Heidenau siegte man am Ende knapp aber verdient mit 21:19 (11:9). Dabei hatte man im Vorfeld der Partie erneut große Personalsorgen und großes Glück, zu Spielbeginn eine schlagkräftige Mannschaft auf dem Parkett zu haben. Auch die Gäste mussten improvisieren und hatten sich an diesem Tag Unterstützung aus der Bezirksmannschaft geholt.

Die Hausherren begannen sehr zielstrebig und konnten sich schnell auf 4:1 absetzen. Heidenau fiel bis dahin wenig ein, kam jedoch nach und nach besser ins Spiel. Ab Mitte der ersten Hälfte brachten die Gäste vor allem über den rechten Rückraum immer mehr Schwung in die Löbtauer Defensive. Allmählich schmolz der Vorsprung des Gastgebers auf ein Tor (8:7) zusammen. Bis zur Pausensirene entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wobei die Löbtauer zunächst noch leicht die Oberhand behalten sollten (11:9).

Den besseren Start in Halbzeit zwei erwischten jedoch die Gäste, die nun hauptsächlich über die rechte Rückraumposition in Erscheinung traten. Die Hausherren fanden zunächst kein Gegenmittel und gerieten schnell mit 13:16 in Rückstand. Löbtau agierte von nun an mit einer Manndeckung und nahm den Gästen damit schnell den gewonnenen Spielfluss. Heidenau fand nun kaum noch Zug zum Tor und machte es den Hausherren leicht, den 17:17-Ausgleich herbeizuführen. Durch Unstimmigkeiten im Heidenauer Positionsspiel eroberten die Gastgeber wichtige Bälle und sorgten so für die 20:18-Vorentscheidung.

Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung verbuchten die Löbtauer die ersten Saisonpunkte gegen eine am Ende zu ausrechenbare Heidenauer Mannschaft. Zum kommenden Spiel bei der SG Bärenstein/Bad Gottleuba II heißt es noch einmal „Augen zu und durch“, denn die Personaldecke wird erneut sehr dünn sein.

(M. Bucksch)

                     
  Spieltag 3 Halb-
zeit
Endergebnis  
  Spieldatum Sa 15.09.2018 17:00  
  Heimmannschaft SpVgg Dresden-Löbtau 1893 11 21  
  Gastmannschaft SG Pirna/Heidenau IV 9 19  
                       
  Nr. Spieler Tore 7m GK 2min RK  
  geg / Tor  
  22 Schönert, Sven                
  12 Frey, Sebastian                
  5 Bucksch, Michél 4       1      
  7 Gerk, Christian 4 1 / 0   1    
  8 Hartmann, Klaus 1              
  9 Lautzus, Nick         1 1    
  6 Marckscheffel, Thomas 1              
  2 Martin, Tom 1 1 / 0        
  11 Obeth, Ronny 2       1      
  13 Richter, Robert                
  18 Walter, Silvio 8 3 / 2 1      
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
  Legende                
  MV Mannschaftsverantwortlicher (MV)                
  O B Offizielle                
  O C                
  O D                
  ST1 Schreibtisch                
  ST2                
                     

 

02. Spieltag So 09.09.2018 12:00
SV Rähnitz - SpVgg Dresden-Löbtau 1893 31:20 (18:5)

Am zweiten Spieltag der noch jungen Saison mussten die Löbtauer Handballer beim SV Rähnitz bestehen. Beide Mannschaften traten mit einem sehr dünn besetzten Kader an, wobei besonders die Gäste personell stark geschwächt ins Spiel gehen mussten.

Bis zum 2:2 hielten die Löbtauer noch einigermaßen mit, doch im Anschluss folgte eine beispiellose und bereits vorentscheidende 0:14-Serie, in der die Gäste keinerlei Chance gegen die drei Rähnitzer Rückraumspieler hatten und eine ebenso desolate Torwurfausbeute im Offensivspiel offenbarten.

Auch nach der Pause erwischten die Gäste keinen guten Start. Erst zogen die Hausherren mit weiteren drei Toren in Folge auf 22:5 davon, anschließend haderten die Löbtauer mit dem verletzungsbedingten Ausscheiden eines weiteren Spielers. Die Gäste mussten von nun an mit zwei Torhütern auf dem Feld agieren und zeigten noch einmal Moral. Defensiv konnte man sich nun endlich einige Bälle erobern und auch das Torewerfen fiel nun wesentlich leichter. Angesichts des klaren Rückstandes spielten die Löbtauer deutlich befreiter und konnten zum zwischenzeitlichen 30:20 kurz vor Schluss sogar noch einmal Ergebniskosmetik betreiben. Mehr war an jenem Tag jedoch nicht zu holen.

Neben den fehlenden Wechseloptionen hatte man besonders in der ersten Hälfte erhebliche Probleme, die Rähnitzer Aufbauspieler in den Griff zu bekommen. Zudem waren die Torabschlüsse über weite Strecken der Partie zu unkonzentriert sowie unplatziert.

Mit einem weiterhin sehr dünnen Kader müssen die Löbtauer nun am kommenden Samstag in heimischer Halle versuchen, weitestgehend Schadensbegrenzung zu betreiben. Mit dem Aufsteiger Pirna/Heidenau IV wartet allerdings ein noch unbekannter Gegner auf die SpVgg.

(M. Bucksch)

Quelle: HVS-Website (www.hvs-handball.de) Stand 10.09.2018

                     
  Spieltag 2 Halb-
zeit
Endergebnis  
  Spieldatum So 09.09.2018 12:00  
  Heimmannschaft SV Rähnitz 18 31  
  Gastmannschaft SpVgg Dresden-Löbtau 1893 5 20  
                       
  Nr. Spieler Tore 7m GK 2min RK  
  geg / Tor  
  22 Arnold, Dietmar           1    
  1 Schönert, Sven                
  12 Frey, Sebastian         1      
  5 Bucksch, Michél 4       1      
  2 Bulla, Jannis 5              
  15 Kopprasch, Markus 1       1 1    
  17 Schröter, Christopher 4         2    
  3 Spitzner, Tom                
  18 Walter, Silvio 6 2 / 2        
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
                     
  Legende                
  MV Mannschaftsverantwortlicher (MV)                
  O B Offizielle                
  O C                
  O D                
  ST1 Schreibtisch                
  ST2                
                     

 

01. Spieltag Sa 01.09.2018 17:00
SpVgg Dresden-Löbtau 1893 - SG Ruppendorf I 18:21 (10:9)

Der Start in die neue Saison der 1. Kreisliga endete für die Handballer der SpVgg Dresden-Löbtau mit einer Niederlage. In der neuen Heimstätte am Gymnasium Cotta unterlag man dem Absteiger aus der Bezirksklasse, SG Ruppendorf, mit 18:21 (10:9).

Die Vorzeichen für die Partie waren alles andere als günstig. Mit lediglich zwei Wechselspielern wollten die Hausherren jedoch alles Mögliche in die Wagschale werfen. Und dies merkte man dem Team deutlich an.

Mit einem 3:0-Lauf erwischten die Gastgeber einen Sahnestart. Beachtlich war hier vor allem die Ruhe, Zielstrebigkeit und Effektivität des Löbtauer Positionsspiels. Zudem zeigten sich die Hausherren defensiv perfekt eingestellt und ließen nur wenig Gelegenheiten für die durchschlagskräftigen Rückraumspieler der SG zu. Die SpVgg überraschte ein ums andere mal mit Tempogegenstößen, während die Ruppendorfer zunächst kaum Gelegenheiten fanden, ihr schnelles Umschaltspiel aufzuziehen. Kurz vor der Pause, kamen die Gäste zunehmend besser ins Spiel. Die Löbtauer Defensive ließ nun einige zu einfache Würfe aus der zweiten Reihe zu und zeigte sich vor allem im Positionsspiel zu überhastet. Zur Halbzeit leuchtete beim Stand von 10:9 nur noch ein kleines Torepolster auf der Anzeigetafel.

 

Die zweite Hälfte begann zunächst auf Augenhöhe, wobei die SG besonders in der Defensive zunehmend zielstrebiger agierte. Den Löbtauern ging mit fortweilender Spieldauer sowie aufgrund fehlender Optionen im Rückraum allmählich die Spannung verloren. Unpräzise Torabschlüsse sowie unnötige Ballverluste bescherten den Gästen einfache Kontergelegenheiten und eine 3-Tore-Führung (12:15). Die SpVgg konnte dem Druck der Gäste in dieser Phase nicht viel entgegensetzen und hatte beim Stand von 16:21 sechs Minuten vor Schluss alle Mühe nicht überrannt zu werden.

Mit dem Schlussspurt zum 18:21 bewies das Team jedoch noch einmal Moral und untermauerte - trotz dünner Personaldecke an diesem Tag - eine geschlossene Teamleistung. Dies sollte für das kommende Auswärtsspiel beim SV Rähnitz Sicherheit und Selbstvertrauen geben.

(M. Bucksch)

 

Quelle: HVS-Website (www.hvs-handball.de) Stand 22.04.2018

                     
  Spieltag 1 Halb-
zeit
Endergebnis  
  Spieldatum Sa 01.09.2018 17:00  
  Heimmannschaft SpVgg Dresden-Löbtau 1893 10 18  
  Gastmannschaft SG Ruppendorf I 9 21  
                       
  Nr. Spieler Tore 7m GK 2min RK  
  geg / Tor  
  ST1 Schubert, Mario                
  1 Schönert, Sven                
  16 Frey, Sebastian &nb